Fähren und Schiffahrt der Oberelbe in Sachsen und Böhmen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Fähre Riesa - Promnitz Km 107,2

Fähren Dommitzsch - Riesa

Fähre Riesa - Promnitz Km 107,2

1197 erscheint diese Fähre das erste mal in den Urkunden. Sollte sie die Älteste in unserer Gegend sein? Wir werden sehen. Wenn dem so ist, so werde ich noch einmal darauf zurückkommen.
Im Jahr 1234 befand sich die Fähre im Besitz des Klosters. Probst Alexander hatte die Fähre mit dem Privileg erworben, dass zwischen Strehla und Riesa keine weitere Fähre verkehren durfte. Nach Auslösung des Klosters begann ein Jahrhunderte dauernder Streit um den Besitz des Fährrechts an dieser Stelle der Elbe. Streit gab es fast überall, ein so langer dürfte jedoch rekordverdächtig sein.
Ab 1545 war sie Eigentum der Schlossherrschaft zu Riesa. Ca. dreihundert Jahre später gehörte sie zum Rittergut Promnitz. Zwischen 1832 und 1880 waren verschiedene Bürgerliche aus der Umgebung von Riesa die Eigentümer.
Ab ca. 1915 war der Fährmeister Karl Gottlieb Börner aus Promnitz der Pächter der Fähre. Nach den beschwerlichen Jahren mit Ruder oder Stacken, bestenfalls mit Segel, konnte dann 1917 der erste Fährdampfer in Riesa in Betrieb genommen werden. Der Dampfer „Karl“ war bis 1946 in Betrieb. Es dürfte sicher sein, dass dieser Fährdampfer nur in den betriebsstarken Zeiten genutzt wurde. In der übrigen Zeit wird aus Kostengründen sicherlich noch der Stacken regiert haben.
Ab 1946 übernahm der gebürtige Mühlberger Willy Hoffman die Riesaer Fähre. Dieser ließ schon 1947 eine Motorfähre mit einem Dieselmotor bauen. Diese erhielt den Namen „Anni“, der Dampfer erhielt den Namen „Gertrud“, dies waren die Namen seiner Töchter. Willy Hoffman und sein Angestellter Max Kretschmar betrieben die Fähre in zwei Schichten bis zum Bau der ersten Straßenbrücke, so Ende 1960.Das Motorschiff „ANNI“ war noch bis zum 28.06.2002 unter dem Namen „Riesa“ in Betrieb. An diesem Tag wurde das neu auf der Werft in Laubegast gebaute Schiff „Rie-Pro“ in Dienst gestellt.

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\Riesa u.Gröba\Fähren 1.jpg
Error File Open Error

Eine recht gut gelungene Aufnahme eines mir unbekannten Fotografen.

Foto:
Sammlung K.Stein Dresden

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\FOTO507.JPG
Error File Open Error

Im Winter, wenn die Elbe zugefroren war, wurde von dem Fährmeister die Eisdicke überprüft. wenn diese für ausreichen begutachtet worden war, konnte mit dem Abstecken der Strecke durch kleine Fichtenzweige begonnen werden. Danach war der Übergang gegen einen Opulus, frei für Fußgänger.

Foto:
Sammlung K.Stein Dresden

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\FOTO506.JPG
Error File Open Error

Ab 1917 kam der Fährdampfer "Karl" an dieser Stelle zum Einsatz.Das Fahrzeug wurde 1891 in Übigau unter der Nr. 278 D für Wilhelm Meyer in Schöna mit dem Namen "International" , erbaut. 1914 erhielt es den Namen "International II" und kam 1917 zu Karl Börner nach Riesa..

Sammlung: Stadtmuseum Riesa.

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\Scan10010.jpg
Error File Open Error

Motorfähre in Riesa ( ist es die Fähre " Wilhelm " von Strehla ?? ) auf jeden Fall aber eine Motorschaluppe von der Werft Pöche in Zehren.

Quelle : SLUB/Deutsche Fotothek/Werner Teichmann 1960

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\df_0143498.jpg
Error File Open Error

Die Motorfähren "Anni" und die Motorfähre "Gertrud" im Hintergrund bei Eisgang.

Foto: H.Siegert Riesa

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\Horst Siegert.jpg
Error File Open Error

Das ehemalige Fährboot „Anni“ später „Riesa“ als Denkmal im Gelände der Marinakameradschaft Riesa 2007.

Foto: K.Stein Dresden

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\26.03.08 005.jpg
Error File Open Error

Das neue Fährboot Rie-Pro mit Fährmann Rene´ Lingk
Foto K.Stein



Eine Verlinkung mit der Webseite des Faehrbetreibers, der Betriebszeiten wegen, wurde leider ohne Begruendung abgeleht.


H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\dasrene lingk.jpg
Error File Open Error

Diese Karte zeigt unter anderem, daß es in Riesa sehr zeitig (1917) bereits eine Dampffähre gab. Hier ist diese als DF eingetragen.
Über den Felsen unterhalb der Fähre ist wenig bekannt. Sicherlich war er nicht die große Gefahr, da er in der Innenkurve lag.

Quelle: E.Ahrend 1929

H:\Schiffahrt\Fähren\Fähren Sachsen\Fähre Riesa\Fähre Riesa - Promnitz\FOTO219.jpg
Error File Open Error

Home | Schiffahrt der Oberelbe | Faehren von Aussig -Lovositz | Faehren von Topkowitz - Schoenpriesen | Fähren vom deutschen Km 0 - Kartitz | Privoz Kartitz - Neschwitz W.F. | Privoz Krochwitz - Vilsdorf DF Km 90,2 | Privoz Rosawitz - Krischwitz DF Km | Privoz Bodenbach - Tetschen Altstadt DF Km 94,25 | Privoz Obergrund - Tetschen D.F. | Fähre Mittelgrund – Rasseln KF Km | Der Heilige | Privoz Niedergrund ( Dolni Zleb )- Elbleiten (Labska Stran ) Km 103,95 | Der deutsche Kilometer 0 | Fähren Schöna - Obervogelgesang | Fähren Tolkewitz - Cunnersdorf | Fähren Cotta - Blasewitz | Fähren Siebeneichen - Kaditz | Fähren Göhlis - Meissen | Fähren Dommitzsch - Riesa | Seite 118 | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü