Title
Direkt zum Seiteninhalt
Fähren Dommitzsch - Riesa
Wissenswertes über die Fähren der Zschopau und der Mulden.

Nach vielen Anfragen von Besuchern meiner Seite "Fähren der Oberelbe in Sachsen und Böhmen" habe ich mich im Frühjahr 2019 entschieden, auch die Fähren der Zschopau und den drei Mulden zu beleuchten.
Wie bei den Fähren der Elbe, so erhebe ich auch hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich werde auch bei diesen Fähren gewissenhaft recherchieren, um längst Vergangenes über die Fähren in dieser Region zu finden und den Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.
Besonderen Wert lege ich auf gewissenhafte Recherche, ich bin schließlich kein Journalist.
In den vielen netten Zuschriften wurde ich oft nach den Schiffmühlen gefragt. Ja, ich habe sehr viel über die Schiffmühlen an der Mulde gefunden.
Auf Grund der technischen Entwicklung nach der Verabschiedung der Elbschiffahrtsakte 1821 in Dresden, entwickelte sich die Schiffahrt (ich bitte um Nachsicht, ich werde Schiffahrt auch weiterhin mit 2 f schreiben) auf der Elbe rassant. Damit waren die Schiffmühlen auf der Elbe nur noch ein Hindernis. Die Konzessionen wurden nicht mehr verlängert und viele Schiffmühlen vom Staat angekauft und abgebrochen.
Anders an der Mulde, hier konnte sich die Schiffahrt nicht oder besser gar nicht entwickeln, wie an der Elbe. So konnten diese einige Jahre länger existieren.
An den Fährstandorten, an denen es auch Schiffmühlen gab, werde ich nach und nach auch Akten dieser Mühlen einfügen.

Einige Anfragen hatte ich wegen der bisher fehlenden Berichte über die Fähren ab Eilenburg flußabwärts. Akten über diese Fähren konnte ich in den Archiven in Dresden und Leipzig nicht finden. Trotz meines Alters weiß ich, diese Region war mal Sachsen-Anhaltinisch und gehörte auch mal zur preussischen Provinz Sachsen.
Da ich seit drei Jahren kein Auto mehr fahre (ohne ein Anhänger einer gewissen Greta zu sein) erwies sich die Recherche recht zeit- und kostenaufwendig. Aber es gibt ja einen ....bus der mich ohne Enttäuschung preisgünstig beförderte.

Recht ungeduldige Besucher bitte ich um etwas Geduld bei den Fähren unterhalb von Eilenburg. Einige habe ich bereits gefunden und bin dabei, diese aus dem Altdeutschen zu übertragen. Den Rest der Akten dieser Fähren werde ich in den nächsten Wochen finden.

Einige Worte im eigenen aber auch in unser aller Interesse, meine Versuche mit den Heimatvereinen entlang von Zschopau und Mulde ins Gespräch zu kommen, waren erfolglos. Zum einen fehlte in vielen der Vereine das Interesse an den ehemaligen Fähren, zum anderen war den meisten die Existens einer Fähre in ihrem Ort unbekannt.
Für zweckdienliche Hinweise werde ich selbstverständlich ein Ansprechpartner sein. Andereseits möchte ich keinen übertriebenen Optimismus verbreiten.
Weltberühmt wird man hierbei nicht, da sollte man es schon im Mittelmeer versuchen.


Dresden im August 2019


Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt