Title
Direkt zum Seiteninhalt
Fähren Cotta - Blasewitz

Fähre Ostragehege–Neudorf  Km 57,672

Erste Erwähnung vor 1880 als Personenfähre bis 1923 v.d.Fischerinnung betrieben.
1954 wurde die Fähre von den Brüdern Franke betrieben.
Ab 01.10.1959 wird diese Fähre von den Verkehrsbetrieben der Stadt Dresden betrieben.

Am Km 56,3 befindet sich der Neust.Hafen.


An Fährgefäßen waren folgende Fahrzeuge vorhanden:

Gierseilkäffer                                            Paß Nr. 8 M 21 - 11
Dieses Fahrzeug befand sich 1952 noch an dieser Fährstelle.

Fährdampfer "Martha"                              
Paß Nr. 11 M 71 - 23
Das Fahrzeug stand 1952 zum verschrotten.


Motorfähre "Alice"                              Paß Nr. (2 M 22 - 6 alt) 15 M 31 - 196 neu
Eichbezeichnung                                    E.Dn.480 v. 17.05.1959
Baujahr/Ort                                                  1935  Postelwitz
Bauart                                                          Stahl m.Holzboden
Zugel.f.                                                         27 Personen
Antriebsmasch.                                             1 Zyl.Diesel Elbew.Roßlau
Typ                                                              1 NVD 14
Leistung                                                       10 Ps bei 1500 U/min.

  

Motorfähre "Helene"                                 Paß Nr. 11 M 71 - 3
Eichbezeichnung                                           E.Dn. 272 v.14.09.1954 alt
                                                                  E.Dn. 505 v. 21.12.1959
Baujahr/Ort                                                  1937 Berlin
Bauart                                                          Stahl m.runder Kimm u.Balkenkiel
Zugel.f.                                                        40 Personen
Antriebsmasch.                                            1 Zyl.Diesel
Typ                                                             HK 65 Junkers
Leistung                                                      10 PS bei 1200 U/min.

Motorschaluppe "Friedr.-Gustav"             
Paß Nr. 11 M 71 - 4  ab 1959 15 M 21-100
Eichbezeichnung                                          E.Dn. 271 v. 14.09.1954
Baujahr/Ort                                                 1925 Pöche Zehren
Bauart                                                         Komposit m stähl.Boden
Zugel.f.                                                       57 Personen
1974                                                           nach Birkwitz
Antriebsmasch.                                            1 Zyl.Diese
Typ                                                             HK 65 Junkers
Leistung                                                      10 PS bei 1200 U/min.






      
   

Für kurze Zeit , während des Kirchentages 2010, wurde  die Fähre am Ostragehege
(ehem.die Fähre Roscher) in Betrieb genommen. Ein Teil  der Bevölkerung hatte den
Betrieb der Pieschener Fähre gefordert, für diesen Standort gab es von der
Wasserstraßenverwaltung jedoch keine Genehmigung. Was vom wirtschaftlichen
Standpunkt gesehen auch vernünftig ist. Mit dem Betrieb während des Kirchentages
sollte die Wirtschaftlichkeit geprüft werden.

Foto K.Stein Dresden 2010

Die Kopie der Verleihungsurkunde für Georg und Alfred Kegel von 1950

Quelle : H.St.A. 10940 Nr. 488

Gebührenverzeichnis für diese Fähre vom 04.April 1911


Quelle : H.St.A. 10940 Nr. 488

Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt