Title
Direkt zum Seiteninhalt

Fähre Obergrund-Tetschen DF Km 739,5
Horní Žleb CZ-Děčín CZ

An dieser  Fähre wird im Jahre 1877 der Fährmeister Friedrich Arnold erwähnt.
1890 erhält die Stadt Tetschen die Konzession für diese Fähre.Der Fährbetrieb wurde Anfangs mit der Fährdampfer "Fritz" (II)
1890 erhält die Stadt Tetschen die Konzession für diese Fähre.Der Fährbetrieb wurde Anfangs mit der Fährdampfer "Fritz" (II) und danch ab 1890 mit dem Fährdampfer "Tetschen"(I)13 PS  aufrecht erhalten.
Später dann wurde die Fähre "Tetschen"(II)
Später dann wurde die Fähre "Tetschen"(II) eingesetzt. Um 1930 wurde bei der Werft Walter in Kresice eine Motorfähre mit 6 PS gebaut. Diese Fähre wurde 1945 eingestellt.


Převoz Horní Žleb – Loubí
Na tomto přívozu byl jako převozník v1877 zmíněn Friedrich Arnold.
získalo pro tento převoz koncesi město Děčín. Provoz začíná sím převozem "Fritz"(II) a následně od roku 1890 získává přímo parník "Tetschen"(I) o výkonu 1
3 koní.


Později je nasazen převoz "Tetschen"(II). Kolem roku 1930 byl věnici Walter v Křešicích postavený motorový člun o výkonu 6 koní. Tento převoz byl v1945 zrušen.



An Fährgefäßen waren folgende Fahrzeuge vorhanden:


Fährdampfer "Tetschen"
erbaut f. Stadtrat Tetschen
Baujahr /Ort                                                       1891 in Übigau Bau Nr. 272 D
Leistung                                                             13 PSi


Fährdampfer "Tetschen"
erbaut f.Stadtrat Tetschen
Baujahr/Ort                                                        1915 in Übigau Bau Nr. 1165
Leistung                                                             16 PSi









Auf dieser Karte sind beide Fähre eingetragen

Quelle . Erich Ahrend 1929

Die Kopie einer Verlängerung der Konzession für die Fähre Obergrund - Laube bis zum Jahr 1921


Quelle:Sammlung K.Stein Dresden

Die Skizze der geplanten Rollfähre in Obergrund

Quelle : Sammlung K.Stein Dresden

Zeichnung für die geplante Rollfähre in Obergrund

Quelle : Sammlung K.Stein Dresden

Der ehemalige Fährdampfer „Tetschen“ hier bereits
auf  Diesel umgerüstet.


Foto Sammlung K.Stein Dresden

Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt