Title
Direkt zum Seiteninhalt

Fähre Niedergrund-Elbleiten  Km 731,9
Privoz DolnyZleb CZ-Labska Stran CZ

Am Km 102,4 am rechten Elbufer mündet der "Stubenbach", gegenüber am linken Ufer befindet sich der "Heilige" der Schutzpatron der Schiffer.

Wilhelm Beutel aus Niedergrund erwarb 1926 von der Werft in Krischwitz die Motorfähre "Anna". Die Fähre "Anna" gebaut bei J. Walter in Kresice, war in der 1930 er Jahren in Laube eingesetzt. Danach verliert sich deren Spur.
1928 die Motorfähre "Martha" hier im Einsatz.
Seit 1945 ist die Gemeinde der Betreiber dieser Fähre.
Kurz vor und im zweiten Weltkrieg versah hier der Fährmeister Hermann Strauß seinen Dienst mit einer Kahnfähre.
Ab 1946 wurde eine Prahmfähre eingesetzt. Diese ist noch heute (2007) in Betrieb.
Převoz Dolní Žleb Wilhelm Beutel zího Žlebu získal v roce 1926 motorový převoz "Anna". Tento převoz "Anna", postavený  v loděnici J. Waltera vřešicích,  byl ve 30. letech nasazen ví u Děčína. Poté se stopa ztrácí.Krátce před a během druhé světové války zde slouží se člunem převozník Strauss.
roku 1946 byl používán jako převoz prám. Ten je ještě dnes (2007) v provozu.

Ein Lastkahn mit Segel an der Fährstelle in Niedergrund um 1900

Postkarte Sammlung K.Stein Dresden

In der Bucht oberhalb der Fähre wurden die Flöße zusammengestellt  um 1910

Postkarte Sammlung K.Stein Dresden

Hermann Straus der Fährmeister (im Boot vorn rechts) beim Möbeltransport über die Elbe ca 1946.

Foto : Sammlung K.Stein Dresden

Der langjährige Fährmann Hermann Straus betrieb diese Fähre bis 1966.

Foto  Sammlung K.Stein Dresden

Die Motorfähre "Martha" 1928 in Niedergrund.
Das Fahrzeug wurde 1896 in Übigau Bau Nr. 275 K als Fährdampfer
für Moritz Gasse in Dresden erbaut.Ab 1997 erscheint Paul Gasse
als Eigentümer. 1913 wird das Fahrzeug von Anton Burck gekauft
und in Schönpriesen eingesetzt.Wann das Fahrzeug umgebaut
wurde und nach Niedergrund kam konnte ich bisher nicht ermitteln.

Postkarte Sammlung K.Stein Dresden  

Heinrich  Straus betreibt die Fähre gemeinsam mit seiner
Frau als Rentner noch im Jahr 2011, nachdem diese mehrere
Jahre von unzuverlässigen Fährleuten betrieben wurde.
Wobei es sogar zu einem tödlichen Unfall kam.

Foto : K. Stein Dresden

Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt