Title
Direkt zum Seiteninhalt
Fähren Cotta - Blasewitz

Fähre Bohrwerksstraße (Albertbrücke)–Glacisstraße  Km 54,5

Erste Erwähnung 1864 als Personen und Wagenfähre
Konzession für die Fischerinnung 1864  
Eingestellt 1878 n. d. Bau d. Carolabrücke



An Fährgefäßen waren folgende Fahrzeuge vorhanden:

Eigentümer  Kurt Roscher Dresden

Gierseilkäffer                            
Paß Nr.(4 - 1309 H alt) 15 M 32 - 80 neu
Eichbezeichnung                           E.Dn. 245 v. 27.06.1953
Baujahr/Ort                                  1926 Salesel (Zálezly
CZ)
Bauart                                          Komposit m.Holzboden
Zugel.f.                                        83 Personen

  
Handkahn m.Hilfsm.
                   Paß Nr. (11 M 91 - 100 alt) 15 M 31 - 63 neu
Eichbez.                                       E.Dn. 203 v. 08.08.1952
Baujahr/Ort                                  ?  Schandau
Bauart                                          Holz
Zugel. f.                                       13 Personen

Antriebsm.                                    Fichtel & Sachs Benzinmotor
Leistung                                        5,5 PS bei 1500 U/min.
 








Die Fährstelle Glacis-Bohrwerkstraße bestand bis zum Bau der Albertbrücke.
Die Einweihung der Brücke erfolgte am 19.November 1877.
Die Inbetriebnahme dieser Brücke dürfte auch das Schicksal der Fähre besiegelt haben.
Die Dampffähre an der Glacis-Bohrwerkstraße am Militärhospital.
Das Fahrzeug wurde auf der Dresden Neustädter Werft Otto Schlick
unter der Baunummer 5 D im Jahr 1865 gebaut.
Länge 28,00Meter
Breite 7,00 Meter


Quelle: Sammlung K.Stein Dresden
Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt